Dresden Stadtführung und  Geschichte Sachsens mit Rolf Zimmer

450 Jahre Staatliche Kunstsammlungen, 300 Jahre Meissner Porzellan, 350 Jahre Parkverbot, 20 Jahre Brückenstreit. Bei einem  Besuch der sächsischen Landeshauptstadt hören Sie an einem Tag soviel, wie „Mancher  in seinem ganzen Leben nicht erfährt“- so einer meiner Gäste aus der Schweiz.

Wussten Sie, dass wir Sachsen unsere sprichwörtliche Reiselust (...liegt Dir ein Paradies zu Füßen,... ein Sachse liegt gewiss schon drin) wohl Albrecht dem Beherzten zu verdanken haben ? Wussten Sie, das sich lange vor dem Jahr 1990 politische Wendehälse in Szene setzten? Moritz, Herzog und Kurfürst,  führt einen sächsischen Bruderkrieg, um hernach seinem Gönner, dem deutschen Kaiser in Wien die lange Nase zu zeigen.

Wussten Sie, dass man den Architekten der Yenidse, dieser Tabakfabrik in Form einer Moschee wegen „Geschmacksverirrung“ aus der Architektenkammer stieß?

Hätte es um 1900 eine breite Boulevardpresse wie heute gegeben- man hätte sich nach demTod des „Modearztes“  Dr. Heinrich Lahmann überschlagen. Warum, das erzähle ich Ihnen auf meiner Geschichtsführung durch Dresden, zu der ich Sie herzlich einlade.

 

Referenzen finden Sie im Impressum

Können Sie diese Begriffe mit Dresden verbinden?

Albrecht der Beherzte, Melli Beese, Melitta Bentz, Chlorodont, Fjodor Dostojewski, Camillo Graf Marcolini, Hans Erlwein, Erste Tiefgarage Deutschlands mit elektr. Aufzug, Festkörperphysik, Filterzigarette, Fritzsche-Orgel, Großer Hecht,  Hofcantorey, Jordan & Timaeus, Kinoprojektor, Kondensmilch,  Mingotti-Theater, Moritz- Herzog und Kurfürst,  Napoleon Bonaparte, Metternich, Neptunbrunnen, Odol-Mundwasser, Porzellan, Rote Mütze des Eisenbahn-Stationsvorstehers, Schmerztablette,   Heinrich Schütz, Teekanne, Viktoria-Haus